Lars

... ist ausdauernd: Lars Osenbrüg (Sopransaxophon) ist Gründungsmitglied von und wirkt bereits seit seinem Studium des klassischen Saxophons am Hamburger Konservatorium in diesem Ensemble mit. Ergänzend zu seinem Studium belegte Lars Osenbrüg verschiedene internationale Meisterkurse bei Jean-Marie Londeix, Marie-Bernadette Charrier oder dem Raschér Saxophone Quartett. Lars Osenbrüg ist als freier Musiker in verschiedenen Kammermusikensembles und Orchestern tätig. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in seiner Tätigkeit als Saxophon- und Klarinettenlehrer sowie als Dirigent verschiedener Jugendorchester in Schleswig-Holstein.

Seit 2007 leitet Lars Osenbrüg seine eigene Musikschule in Henstedt-Ulzburg.

Berthild

... ist vielseitig: Berthild Lievenbrück (Altsaxophon) studierte Geschichte, Anglistik und Erziehungswissenschaften an den Universitäten Münster und Hamburg sowie Schulmusik an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Sie arbeitete als Referentin der Gleichstellungsbeauftragten an der HfMT und als Projektkoordinatorin der „Initiative Konzerte für Kinder” der Jeunesses Musicales Deutschland. Derzeit ist die Fulbright-Stipendiatin als Oberstudienrätin für Musik und Englisch an der Gelehrtenschule des Johanneums in Hamburg tätig.

2015 veröffentlichte Berthild Lievenbrück gemeinsam mit Prof. Dr. Krista Warnke das Buch Momente gelingender Beziehung – Was die Welt zusammenhält, in dem sie sich unter anderem mit dem Thema „Musik und Momente gelingender Beziehung” auseinandersetzt.

Karola

... ist ausgezeichnet: Karola Elßner (Tenorsaxophon) studierte Saxophon und Flöte an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und ist seitdem freiberuflich tätig. Mehr als 30 CD-Veröffentlichungen dokumentieren ihre umfangreiche und mehrfach ausgezeichnete Tätigkeit: Neben dem Echo Klassik Preis für Timeless oder dem Rheingau Musikpreis mit der lautten compagney BERLIN, wurde Karola Elßner mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik für die CD Henze: Symphonies 1 & 6 geehrt. Karola Elßner spielt in führenden deutschen Orchestern, wird für solistische Aufgaben im Bereich Neue Musik von Kammerensembles wie Ensemble Resonanz Hamburg oder Neue Musik Berlin engagiert, ist Mitglied verschiedener Kammerensembles wie dem Leipziger Saxophon Quartett oder dem Trio Bauer, Vogt & Dame und darüber hinaus als Baritonsaxophonistin in der BigBand der Deutschen Oper Berlin zu hören. Die vielseitige Musikerin nimmt regelmäßig an nationalen und internationalen Festivals teil. Ihre Gastspielreisen führen sie durch Europa, Kleinasien, die USA und Neuseeland.

Karola Elßner beherrscht darüber hinaus das traditionelle armenische Doppelrohrinstrument Duduk, das sie während ihrer regelmäßigen Aufenthalte in Armenien kennen-, lieben und spielen lernte.

Natascha

... ist grenzenlos: Natascha Protze (Baritonsaxophon) sammelte ihre ersten Jazzerfahrungen in den LandesJugendJazzOrchestern Hamburg und Schleswig-Holstein. Ihre dort gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse vertiefte sie während ihres Jazzstudiums an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Natascha Protze spielt in verschiedenen Saxophonformationen, tritt regelmäßig mit dem Roy Frank Orchestra auf und ist Mitglied der Hamburger Count Pauli Bigband sowie der Downtown Bigband. Am Hamburger Thalia Theater ist die vielfältige Musikerin in Produktionen wie Don Giovanni oder Die Dreigroschenoper zu hören und zu sehen. Darüber hinaus wirkte Natascha Protze bei der NDR Bigband sowie den Hamburger Symphonikern mit.

Natascha Protze spielte und spielt mit Jazzgrößen wie Herb Geller, Wolfgang Schlüter, Joe Gallardo, Peter Weniger, Nils Landgren, Ed Partyka, John Taylor und Kenny Wheeler.